Weihnachtsgottesdienst

Datum/Zeit
Date(s) - Dezember 5, 2021
1:00 pm - 3:00 pm

Veranstaltungsort
Friedenskirche


Liebe Landsleute, liebe Freunde,

 

am 2. Advent wollen wir gemeinsam einen Weihnachtsgottesdienst feiern.

Eine gemütliche Weihnachtsfeier, wie sonst üblich mit Kindergedichten und Nikolaus, ist wegen der hohen Coronainzidenz leider nicht möglich.

 

Sie und Ihre Freunde sind herzlich zu diesem Weihnachtsgottesdienst am 5. Dezember um 13.00 Uhr in der Friedenskirche in Mannheim, Traitteurstraße 50 /Ecke Augartenstraße eingeladen.

Wir feiern einen gemeinsamen Gottesdienst mit Herrn Pfarrer i. R. Hans Ehrlich und wollen natürlich Weihnachtslieder singen.

Es dürfen 86 Personen am Gottesdienst teilnehmen. Name und Telefonnummer aller Teilnehmenden werden vor Ort in eine Liste eingetragen. Eine medizinische Maske ist auch beim Singen zu tragen.

Am selben Tag wollen wir auch eine Ausstellung einrichten, die man vor aber auch nach dem Gottesdienst besichtigen kann.

In diesem Jahr, 300 Jahre seit seiner Geburt, gedenken wir Samuel von Brukenthal, einer der wichtigsten siebenbürgisch-sächsischen Persönlichkeiten.

Auf 14 Rollups wird das Leben und Wirken des Barons Samuel von Brukenthal gezeigt; sein Werdegang bis zum Amt des Gubernators von Siebenbürgen wird beschrieben und sein nachhaltiges Wirken wird vorgestellt.

Ein umfangreicher Teil der Ausstellung widmet sich der Kunst und Kultur, denn seine Sammlungen haben den Grundstock für das heutige Brukenthal-Museum gelegt.

Die Rollups werden in der Kirche präsentiert.

 

Zur Planung und vorab die Vorsichtsmaßnahmen – es gilt das Hygieneschutzkonzept für die Kirchen:

– KEINE Anwendung von 2G oder 3G-Regeln im Gottesdienst,

– ABSTAND von 2m zwischen den Teilnehmenden muss eingehalten werden. Dafür ist die Kirche zuständig.

– Tragen der Maske auch während des Singens

– draußen vor der Kirche kommt die 2G-Regel zur Anwendung. Das bedeutet, dass an einem kleinen Empfang nach dem Gottesdienst nur Geimpfte und Genesene teilnehmen dürfen, und das können wir nicht durchsetzen.

 

Wegen den Coronavorschriften wird es nach dem Gottesdienst leider keinen Striezel und Kaffee geben.

Alle Teilnehmer erhalten ein kleines Päckchen mit Zimtsternen.

 

Ich hoffe, dass wir trotz Einschränkungen viele Landsleute treffen können.

 

Ihr

Hans-Holger Rampelt